ECSN Crefeld: Verkauf von neuen Düften auf dem Weihnachtsmarkt"

„Die Düfte Fresh Ginger und Green Lotus kommen sehr leicht und frisch daher, wohingegen Exotic Pepper und Black Orchid etwas opulenter wirken und mit deutlicher Akzentuierung arbeiten" erklärt Hubert Smyrek, der schon das erste Parfum in 2015 kreierte. Die beiden unterschiedlich glasierten Flakons für die insgesamt vier Düfte entwarf in diesem Jahr die Produktdesign Studentin an der Hochschule Eva Stute unter Leitung ihrer Professoren Gerhard Hahn und Knut Michalk. „Der besondere Reiz des Projektes ist auf jeden Fall die Chance, dass der eigene Entwurf am Ende tatsächlich produziert wird", freut sich Eva Stute. Auf der Suche nach Inspiration sichtetet die gebürtige Aachnerin unzählige Flakons, Vasen und auch Lampen, bevor sie auf das sogenannte Kornhaus stieß, ein Haus des Bauhaus Architekten Carl Flieger. Claire Neidhardt, stellvertretende Leiterin des Stadtmarketings, erläutert die Hintergründe: „Sinn und Zweck des ECSN Projekts ist es nicht nur, Geschichten zu erzählen und Produkte erlebbar zu machen, sondern vor allem auch Aufmerksamkeit für die Hochschule und das Fragance Center zu erzielen, die wichtige Träger der Stadtidentität sind." „Mit den beiden unterschiedlichen Flakons und den vier Düften bieten wir eine schöne Variationsmöglichkeit und ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk", ergänzt Claire Neidhardt.

Das Parfum ist erhältlich am Stadtmarketingstand (Nr. 6) auf dem Weihnachtsmarkt „Made in Krefeld Special", der Einzelpreis pro Duft beträgt 49 Euro, zwei Düfte kosten 79 Euro.

Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation