Zusatzvorstellung „Rigoletto“

Weil die Vorstellung am Sonntagabend aus Sicherheitsgründen wegen des Orkans „Sabine“ abgesagt wurde, wird sie am 26. April nachgeholt.

Aufgrund der großen Nachfrage wird für die am 9. Februar wegen des Orkantiefs „Sabine“ abgesagte Vorstellung der Verdi-Oper „Rigoletto“ im Theater Krefeld ein neuer Termin angesetzt: Sonntag, der 26. April 2020 um 18 Uhr. Diese Vorstellung ist zugleich auch die letzte. In der Spielzeit 2020/21 ist die Inszenierung von Dorothea Kirschbaum dann in Mönchengladbach zu erleben.

Giuseppe Verdis musikalische Umsetzung des Dramas „Le roi s’amuse“ von Victor Hugo entstand als Auftragswerk für das berühmte Teatro La Fenice in Venedig. Nach Überwindung einiger Zensurprobleme – die Behörden beanstandeten, dass ein Souverän nicht als Wüstling auf einer Bühne dargestellt werden soll – fand die Uraufführung von „Rigoletto“ am 11. März 1850 an ebendiesem Opernhaus statt und wurde auf Anhieb vom Publikum enthusiastisch gefeiert. Bis heute ist das Werk auf den Opernbühnen dieser Welt zu finden und begeistert immer wieder aufs Neue.

Termine Kultur

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top