Karnevalistischer Frühschoppen mit Spenden für das Krefelder Hospiz

Es war die vierte Auflage dieser Veranstaltung: Beim diesjährigen Frühschoppen mit Freunden und Bekannten trafen sich viele Krefelder zum Singen und Schunkeln für einen guten Zweck im fast ausverkauften Brauerei-Ausschank Gleumes.

Organisator Herbert Müller freute über den wachsenden Zuspruch der wohltätigen Veranstaltung mit kölschen Liedern und Karnevals-Hits zum Mitsingen und Mitschunkeln. Kein Geringerer als der „Haus- und Hofmusiker" des Festkomitees Kölner Karneval, Andreas Jurek, begeisterte das stimmgewaltige und textfeste Publikum. Spontan hatte sich der „Liebe Jung“ (Ex-Prinz Andreas Dams) mit seinem Vortrag über das Krefelder Original „Dä Klantes Tödd“ angemeldet.

Die Aufwartung des Gellep-Stratumer Prinzen mit Gefolge und Kabinett war ein weiterer Höhepunkt. Zum Ende, am späten Nachmittag, übergab Herbert Müller an Hospiz-Leiter Alexander Henes das tolle Spendenergebnis von 1.630,00 €. Alle freuen sich schon jetzt auf eine Wiederholung in der nächsten Session 2021.