Krefelder Laufmasche kehrt 2020 zurück

Die „Krefelder Laufmasche" soll auch 2020 wieder stattfinden - inklusive der Verleihung der Goldenen Seidenschleife an einen Nachwuchs-Designer.

„Im Zuge der aktuellen Krise besteht die Herausforderung darin, ein urbanes Format zu übersetzen in eine Veranstaltung, die Menschen zu einem Thema zusammenbringt, ohne sie physisch zusammen zu bringen", sagt Claire Neidhardt, stellvertretende Leiterin des Krefelder Stadtmarketings. Deshalb wollen sich das Stadtmarketing und seine Netzwerkpartner der neuen Herausforderung stellen und im Einklang mit dem aktuellen Geschehen kreative Lösungen finden.

Sowohl die Nachwuchs-Designer als auch die Krefelder sollen eine Plattform bekommen für Präsentation und Austausch. Die Möglichkeiten reichen vom virtuellen Showroom über die fahrbare Ausstellung bis hin zur Mode-Kollektion mit eigener Klopapier-Edition. Im Jahr 2018 wurde die „Laufmasche" im Zuge des Krefelder Perspektivwechsel neu entwickelt. Das Format steht schon durch seinen selbstironischen Titel für Experimentierfreude und den Mut, Tradition neu zu erfinden. Dieses Selbstverständnis kam unter anderem durch Baucontainer, bepflanzte Schubkarren und die Modepräsentation auf einer Parkplatzebene zum Ausdruck. 2018 bestand die Herausforderung darin, einer traditionellen Preisverleihung ein ganz neues Gesicht zu geben, sie in ein urbanes Format zu übersetzen - 2020 könnten ganz neue Herausforderungen hinzukommen. Jede Nachwuchs-Designerin oder jeder Nachwuchs-Designer, der für Modedesign brennt, nur so vor Ideen sprudelt, mit Materialien, Techniken oder Schnitten experimentiert, das Besondere und Einzigartig sucht und findet, dass Mode mit Verantwortung für die Umwelt und das Miteinander zu tun hat, kann sich bis Montag, 20. April, auf www.krefeld.de/laufmasche registrieren und die Bewerbungsunterlagen bis zum 4. Mai einreichen.

Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top