Hallenbad des Badezentrums Bockum wieder für Vereine geöffnet

Ab sofort ist das Hallenbad des Badezentrums Bockum wieder für den Vereinssport geöffnet.

Montags bis samstags stehen den Krefelder Vereinen wieder entsprechende Wasserzeiten zum Trainingsbetrieb und Wettkampf zur Verfügung. Für die vereinssportliche Nutzung wird zunächst das Sportbecken angeboten, hier ist eine Belegung von maximal 90 Personen zeitgleich möglich, davon jeweils 30 Personen pro Beckendrittel. Das Sportbecken kann zur Organisation des Sport- und Trainingsbetriebs mit Schwimmleinen abgeteilt werden.

In der Schwimmhalle stehen auch Kaltduschen, Toiletten sowie den Vereinsgruppen zugeordnete Umkleidebereiche zur Verfügung. Auf Basis der Anlage „Hygiene- und Infektionsschutzstandards" zur Corona-Schutzverordnung hat der Fachbereich Sport und Sportförderung ein Infektionsschutz- und Zugangskonzept für die Nutzung des Hallenbades in Bockum erarbeitet. Hierbei sind auch die Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Betrieb der Freibadanlage herangezogen worden. Das Angebot eines Vereinsbetriebs unter Pandemiebedingungen stellt Anforderungen an den Badbetreiber, die Beschäftigten des Bäderbereichs sowie die Vereinsnutzer. Daher werden alle Vereine über die Nutzungsbedingungen informiert. Vereinsanfragen können bei der Stadtverwaltung Krefeld per E-Mail an Matthias Zwart oder Torsten Zachau gerichtet werden.

In einem weiteren Schritt wird jetzt außerdem geprüft, unter welchen Voraussetzungen ein Schwimmbetrieb im Bad am Stadtpark Fischeln ermöglicht werden kann. Auch hierzu wird aktuell ein Infektionsschutz- und Zugangskonzept erarbeitet.

Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top