Fabritianer verkaufen Kalender mit Stadtbad-Fotos

Mit Helmen und Taschenlampen bewaffnet wanderten die Abiturienten des letzten Abiturjahrgangs des Gymnasiums Fabritianum Anfang des Jahres durch die verlassenen Hallen des alten Stadtbades an der Neusser Stra├če.

ÔÇ×Man hat das Gef├╝hl, in eine l├Ąngst vergangene Zeit einzutauchen", staunt ein Sch├╝ler, w├Ąhrend er an dem alten Kassenh├Ąuschen vorbeil├Ąuft, an dem auf einem Schild zu lesen ist: ÔÇ×Bin gleich wieder da". Das prachtvolle Jugendstilbadehaus von 1890, in dem so viele das Schwimmen gelernt haben, steht nun schon seit mehreren Jahrzehnten leer und zerf├Ąllt langsam - ein Zustand, den die faszinierten Sch├╝ler nicht hinnehmen wollen.

Die Idee eines Fotokalenders entstand. Und dann kam der Lockdown, die Idee lie├č sich im Distanzlernen nicht weiterverfolgen, die Abiturpr├╝fungen hatten Vorrang. Doch Sozialwissenschafts- und Kunstlehrerin Jessica Schwens lie├č nicht locker und schlug das Projekt ihrem Kurs in der Stufe darunter vor. Mit gro├čem Engagement ├╝bernahmen die J├╝ngeren die Idee und bieten nun verschiedene Produkte mit den Fotos ihrer Vorg├Ąnger zum Verkauf an. Der Erl├Âs geht zu 100 Prozent an den Verein Freischwimmer, der schon seit einigen Jahren auf dem Gel├Ąnde aktiv ist, Teile als soziokulturellen Freiraum entwickelt und das Projekt der Gymnasiasten tatkr├Ąftig unterst├╝tzt hat.Ab Dienstag, 17. November, ist es soweit: ÔÇ×Die K├Ąuferinnen und K├Ąufer k├Ânnen sich zwischen zwei Fotokalendern in DIN A3 (20 Euro) oder zwei Download-Paketen (zehn Euro) f├╝r eigene Ideen entscheiden", erkl├Ąrt Kursmitglied Sarah Dieners. Mitsch├╝ler Nic Thomas erg├Ąnzt: ÔÇ×Wir haben mit www.stadtbadkrefeld.de eine eigene Homepage gestaltet, auf der man sich genauer informieren kann. Nach Zahlungseingang produzieren wir die Kalender, der letzte Bestelltag ist der 1. Dezember. Danach k├Ânnen die Produkte zu fest vereinbarten Terminen vor dem Gymnasium Fabritianum oder vor dem Stadtbad abgeholt werden. Ein perfektes Angebot f├╝r alle, die ohnehin noch einen Kalender f├╝r 2021 suchen oder noch nicht alle Weihnachtsgeschenke gekauft haben!"

Dank f├╝r die Unterst├╝tzung

Katrin Mevi├čen, Vorstandsvorsitzende der Freischwimmer, bedankt sich f├╝r die Unterst├╝tzung vom Fabritianum: ÔÇ×Wir freuen uns ├╝ber das Engagement der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler und hoffen, dass sich dadurch auch weitere junge Menschen unserem Projekt anschlie├čen und damit ihre Stadt mitgestalten wollen. Wir danken besonders Lehrerin Jessica Schwens f├╝r ihre Hingabe und sind gern bereit - wenn die Situation es wieder zul├Ąsst - auch weitere Projekte und F├╝hrungen f├╝r Schulen m├Âglich zu machen."

Foto: Gymnasium Fabritianum

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top