Tippgemeinschaft spendet für stups-KINDERZENTRUM

Anja Claus erklärte ihnen die Grundzüge und die verschiedenen Angebote, die im stups-KINDERZENTRUM ineinandergreifen, um Familien mit schwerstkranken Kindern ambulant und stationär zu beraten und zu entlasten. „Dabei geht unser Gesundheitssystem davon aus, dass wir immer fünf Prozent des Pflegesatzes und alles, was wir als zusätzliche Angebote – etwa zur Entspannung oder zur Entwicklungsförderung – leisten möchten, über Spenden aus bürgerschaftlichem Engagement finanzieren. Ihre Spende ist uns eine große Hilfe, um das leisten zu können“, sagte sie. Denn Musik, Aroma-Therapie oder der Besuch eines Therapiehundes können bei den oft stark eingeschränkten oder unter schmerzhaften Verkrampfungen leidenden Kindern viele positive Effekte und Schmerzlinderung haben.  Eine Besichtigung des Hauses war auf Grund der Schutzbestimmungen nicht möglich, für die Besucher waren aber die Informationen wichtig. Sie wollen es den Kollegen im Unternehmen berichten.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top