Sieben-Tage-Inzidenz für Krefeld sinkt auf 125

47 neue Coronafälle meldet der städtische Fachbereich Gesundheit in Krefeld am Mittwoch, 6. Januar, (Stand: 0 Uhr).

Die Gesamtzahl aller bisher bestätigten Fälle liegt somit aktuell bei 5.563. Als aktuell infiziert gelten 760 Personen, hier hat sich gegenüber dem Vortag keine Veränderung in den Zahlen ergeben. Genesen sind 4.744 Personen insgesamt, 47 neu seit dem Vortag. 59 Personen sind seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Im Vergleich zum Vortag gibt es keine neu gemeldeten Todesfälle in Krefeld.

Mit der aktuellen Entwicklung sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) gibt für Krefeld den Wert aktuell mit 125 an, am Vortag lag er bei 151. Insgesamt 16.735 Personen haben sich bisher - freiwillig oder angeordnet - in Quarantäne begeben. In Krefelder Krankenhäusern liegen aktuell 49 Patienten aus Krefeld, 15 davon auf der Intensivstation, elf von ihnen werden beatmet. Bisher wurden 39.228 Erstabstriche vorgenommen, 686 davon sind offen.

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) kontrolliert in Krefeld weiterhin, ob die Coronaregeln eingehalten werden. 15 Bußgeldverfahren musste der KOD insgesamt am Dienstag einleiten. In drei Fällen wurde gegen die Maskenpflicht in hochfrequentierten Fußgängerbereichen verstoßen. Jeweils 50 Euro Bußgeld sind zu zahlen. In zwölf Fällen wurde auf dem Theaterplatz gegen die Regeln der Kontaktbeschränkung verstoßen. 250 Euro Bußgeld sind jeweils fällig, außerdem sprach das KOD-Team Platzverweise gegen die betreffenden Personen aus.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top