Kein Vorstellungsbetrieb bis 7. März

Mit der von Bund und Ländern am 10. Februar beschlossenen Verlängerung des Lockdowns zur Eindämmung der Corona-Pandemie geht eine weitere Schließung der Theater für die Zuschauerinnen und Zuschauer einher.

Deshalb ruht auch der Vorstellungsbetrieb des Theaters Krefeld und Mönchengladbach bis vor-erst einschließlich Sonntag, 7. März 2021. Leider muss der geplante Einstieg in die Abonnements verschoben werden. Auch die Theaterkassen in beiden Städten sind für den Publikumsverkehr geschlossen, jedoch nach wie vor zu den regulären Öffnungszeiten telefonisch unter 02151/805-125 oder 02166/6151-100 oder per E-Mail unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.   zu erreichen.

Alle Fragen zum Thema Abonnement beantworten die Mitarbeiterinnen der Abo-Hotline unter 0800 0801808 und This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. . Das Theater informiert darüber, sobald es Neuigkeiten zur Wiederaufnahme des Vorstellungsbe-triebes gibt. Die ursprünglich für den 20. Februar geplante Premiere des Musiktheaters „The Plague“ in der Regie von Kobie van Rensburg entfällt. Das Stück wird nicht mehr auf die Bühne gebracht, son-dern Anfang April über die digitalen Kanäle des Theaters als Film gezeigt (der genaue Termin wird noch bekanntgegeben). Alle weiteren Premieren, die aufgrund des Lockdowns nicht ge-spielt werden konnten und können, werden vorerst nur „auf Eis gelegt“ und sollen nachgeholt werden.

 

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top