Pförtnerloge: Künstlerin Lisa Klinger zeigt neue Arbeiten

Die Künstlerin Lisa Klinger, geboren 1988 in Offenbach am Main, bespielt von Samstag, 20. März, bis Sonntag, 25. April, die Pförtnerloge in der Fabrik Heeder an der Virchowstraße 130 mit ihrer Ausstellung „Figure and Ground".

Lisa Klinger studierte von 2008 bis 2013 an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach und von 2013 bis 2019 an der Kunstakademie Düsseldorf. Sie lebt und arbeitet in Düsseldorf. Zur Eröffnung ist ein Besuch mit Anmeldung möglich. Die Reihe „Pförtnerloge" des BBK Niederrhein wird durch das Kulturbüro der Stadt Krefeld gefördert.Lisa Klingers Arbeiten entstehen hauptsächlich mit Bleistiften und Graphit. Zum einen entwickelt sie figürlich Zeichnungen auf Papier, zum anderen wird das Zeichenmaterial selbst in die Dreidimensionalität überführt und stellt so eine Relation zwischen Bild, Körper und Raum her.

Für die Pförtnerloge entstehen sechs großformatige Zeichnungen auf Transparentpapier sowie eine Wandarbeit. Je nach Blickwinkel und Standpunkt des Betrachters werden vielfältige Überlagerungen und Überschneidungen sichtbar, die innerhalb des Ensembles immer wieder neue Bilder formen. Die Zeichnung agiert in dieser Installation als Mittel von Möglichkeit und Vorstellungsraum, ohne die dargestellten Objekte dabei als wahrhaftes, architektonisches oder skulpturales Element im Raum zu manifestieren.

Besuch ist möglich

Zur Eröffnung am Samstag, 20. März, ist von 12 bis 18 Uhr ein Besuch der Ausstellung möglich. Eine Einführung von Valentina Vlašić vom Museum Kurhaus Kleve in die Arbeit Klingers wird in gedruckter Form ausliegen. Interessierte werden gebeten, sich anzumelden und unter www.lisa-klinger.com/figure_ground.html ein Zeitfenster zu buchen. Es gilt die aktuelle Coronaschutzverordnung. Die Ausstellung in der Pförtnerloge ist bei geöffnetem Tor der Fabrik Heeder jederzeit von außen einsehbar. Wegen der Corona-Einschränkungen stehen wichtige und aktuelle Hinweise rund um die Ausstellung und zum virtuellen Rundgang unter www.bbk-niederrhein.de.

Mit Unterstützung des Kulturbüros der Stadt Krefeld zeigt der BBK Niederrhein jährlich drei Ausstellungen im Atelier Pförtnerloge der Fabrik Heeder. Die ausgewählten Künstler entwickeln jeweils speziell für den Ort eine Arbeit. Aspekte raumbezogener Kunst - bildhauerische Positionen, Videoprojektionen, interaktive Kunst oder akustische und performative Ereignisse - werden in der Reihe präsentiert. Die Reihe „Pförtnerloge" ist als eine Art Schaukasten konzipiert, der von Besuchern in den Pausen der Veranstaltungen oder im Vorübergehen jederzeit von außen eingesehen werden kann.

Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top