Sieben-Tage-Inzidenz für Krefeld sinkt auf 55,0

Der städtische Fachbereich Gesundheit vermeldet einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

Es handelt sich um eine Person im Alter von Mitte 70, die in einem Krankenhaus verstarb und zuvor nicht in einem Heim lebte. Verstorben sind in Krefeld im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie insgesamt 173 Personen. 14 neue Corona-Infektionen verzeichnet der Fachbereich Gesundheit am Mittwoch, 26. Mai (Stand: 0 Uhr). Die Gesamtzahl bisher bestätigter Fälle liegt somit für Krefeld bei 11.383. Als aktuell infiziert gelten 231 Personen, 33 weniger als am Vortag. Genesen sind inzwischen nach einer Corona-Infektion 10.979 Personen, 46 mehr als am Vortag.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, sinkt mit der neuen Meldung abermals. Das Robert- Koch-Institut (RKI) gibt diesen Wert mit 55,0 an, nachdem er am Vortag bei 77,0 gelegen hatte.

26 Personen aktuell im Krankenhaus

Im Krankenhaus liegen nach einer Corona-Infektion aktuell 26 Personen aus Krefeld, von ihnen sieben auf der Intensivstation, fünf dieser Patienten werden beatmet. In Quarantäne haben sich bisher 32.465 Personen begeben. Bisher wurden 52.030 Erstabstriche vorgenommen, 165 davon sind offen. Neue Meldungen aus Schulen und Kitas zu Infektionen liegen nicht vor.

Der Kommunale Ordnungsdienst hat gemeinsam mit der Polizei die Einhaltung der Ausgangssperre kontrolliert: 67 Personen wurden im in der Zeit der Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr angetroffen. Elf Personen konnten dabei keine gewichtigen Gründe zum Ausgang angeben und müssen entsprechend ein Bußgeld in Höhe von jeweils 250 Euro zahlen.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top