Familienlotsen gesucht für Familien mit Zuwanderungshintergrund

Frauen und Männer aus Krefeld mit interkulturellem Geschick engagieren sich neuerdings in besonderer Weise: Als „Familienlotsen" wollen sie unterstützen und praktische Hilfen geben. Familien mit Zuwanderungshintergrund benötigen oft eine derartige Begleitung, um sich in Krefeld zu orientieren und hier wirklich anzukommen.

Zu den Aufgaben der Familienlotsen, für die in der Regel zweimal wöchentlich etwa zwei bis drei Stunden investiert werden, gehört die Begleitung bei Behördengängen ebenso dazu wie zum Beispiel das Erkunden von Spielplätzen und die Kontaktaufnahme zu Bildungseinrichtungen. Regelmäßige Schulungen des Kommunalen Integrationszentrums rüsten die derzeit 14 Frauen und Männer für ihren Einsatz aus, für den es ein Honorar gibt. Weitere engagierte Interessenten sind stets willkommen. Voraussetzung für Bewerberinnen und Bewerber ist es - neben der selbstverständlichen Offenheit für andere Kulturen - die behördlichen Strukturen in Krefeld zu kennen.

Neben dem Deutschen gilt es außerdem, eine zweite Sprache zu beherrschen. Besonders gefragt ist in dem Zusammenhang Rumänisch, Bulgarisch, Farsi und Arabisch. Nähere Informationen gibt es bei der Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums Sengül Safarpour, Kontakt ist möglich per E-Mail über This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. .

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top