Fünf Neuinfektionen binnen 24 Stunden: Inzidenz steigt leicht

Innerhalb von 24 Stunden haben sich in Krefeld fünf weitere Menschen mit dem Corona-Virus infiziert.

153 Personen sind aktuell an Covid-19 erkrankt, 13 weniger als am Montag. Nichtsdestotrotz stieg die vom Robert-Koch-Institut ermittelte Inzidenz auf 55,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Montag: 54,5). 173 Menschen sind bislang im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorben. 11.489 Tests waren positiv. Im Diagnosezentrum wurden bislang 52.112 Erstabstriche genommen, 89 davon sind noch offen. 32.621 Fälle von Quarantäne wurden bislang gezählt. In den Krefelder Kliniken liegen derzeit 19 Bürger mit Symptomen von Covid-19, drei von ihnen mit künstlicher Beatmung auf der Intensivstation.

Ordnungsdienst stellt fünf Verstöße gegen Quarantäne-Auflagen fest

 

Der Kommunale Ordnungsdienst hat stichprobenartig die Einhaltung der Quarantäne in Krefeld überwacht. 17 Personen wurden zu Hause besucht, fünf von ihnen waren trotz der amtlich auferlegten Verpflichtung nicht anzutreffen. Das dafür vorgesehene Bußgeld liegt zwischen 200 und 25.000 Euro. Auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs trafen sich am Montagabend wieder die sogenannten „Querdenker". Unter dem Motto „Krefeld am Montag" demonstrierten rund 30 Personen gegen die Corona-Einschränkungen und zogen durch die Innenstadt. Der KOD stellte keine Verstöße gegen geltende Regeln fest.

Am Abendgymnasium Am Danziger Platz wurde ein Fall von Covid-19 gemeldet. Sechs enge Kontaktpersonen des Erkrankten müssen sich in Quarantäne begeben.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top