Ein neuer Todesfall im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Die Gesamtzahl bestätigter Corona-Infektionen in Krefeld ist am Mittwoch, 9. Juni (Stand: 0 Uhr), um 15 gestiegen.

Der städtische Fachbereich Gesundheit meldet insgesamt 11.571 Infektionen. Eine weitere Person ist im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Es handelt sich um eine Person im Alter von rund 60 Jahren, die in einem Krankenhaus verstarb und zuvor nicht in einem Heim lebte. Es ist der 174. Todesfall im Zusammenhang mit der Pandemie in Krefeld.

101 Personen aktuell mit Coronavirus infiziert

 

Genesen sind inzwischen 11.296 Personen, 14 neu seit dem Vortag. Als aktuell infiziert gelten 101 Personen, genauso viele wie am Vortag. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, liegt für Krefeld bei 26,8. Gegenüber dem Vortag (28,6) sinkt sie somit weiter leicht. Welche Regeln bei welcher Inzidenzstufe gelten, legt das Land für die Kommunen fest. Informationen finden sich auf https://www.land.nrw/corona.Insgesamt  52.385 Erstabstriche sind bisher vorgenommen worden. 207 Testergebnisse sind aktuell offen. In Quarantäne haben sich seit Ausbruch der Pandemie, freiwillig oder behördlich angeordnet, 32.774 Personen begeben. Im Krankenhaus liegen aktuell 14 Personen nach einer Corona-Infektion, zwei von ihnen auf der Intensivstation, eine Person wird beatmet. An der Regenbogenschule ist ein Corona-Fall aufgetreten. Für die engen Kontakte der infizierten Person wurde häusliche Absonderung angeordnet. Der Kommunale Ordnungsdienst hat die Einhaltung der Corona-Regeln geprüft. Am Dienstag wurden 16 Personen auf die Einhaltung ihrer Quarantänepflicht kontrolliert. Vier Personen konnten nicht angetroffen werden. Gegen diese wird nun ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top