Impfstation empfiehlt Ausfüllen von Unterlagen vor Impftermin

16 neue Corona-Infektionen meldet der städtische Fachbereich Gesundheit am Mittwoch, 13. Oktober (Stand: 0 Uhr).

Die Gesamtzahl der bisher bestätigten Infektionen in Krefeld steigt somit auf 13.891. Als derzeit infiziert gelten 140 Personen, drei weniger als am Vortag. Genesen sind inzwischen 13.567 Personen, 19 mehr als am Vortag. 184 Personen sind im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, gibt das Robert-Koch-Institut mit 48,9 an, genau wie am Vortag.

In den Krankenhäusern liegen nach einer Corona-Infektion aktuell acht Personen aus Krefeld, von ihnen drei auf der Intensivstation. Ein Patient muss auch beatmet werden.Der gute Zuspruch für das neue Impfangebot neben dem Stadthaus am Konrad-Adenauer-Platz 17 sorgt dafür, dass es mitunter zu Wartezeiten für die Impflinge kommen kann. Das Team der neuen Impfstation empfiehlt aus diesem Grund allen Impflingen, vor dem Impftermin auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts (RKI) das Aufklärungsmerkblatt sowie den Anamnese- und Einwilligungsbogen zu lesen und bereits auszufüllen und mit zum Termin zu bringen. So können Wartezeiten reduziert werden. Zu finden sind beide Dokumente unter dieser Internet-Adresse. Die Bögen stehen beim RKI in mehreren Sprachen zum Download bereit. Die Öffnungszeiten der Impfstation sind immer montags und mittwochs von 14 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr. Geimpft werden Biontech und Moderna. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Impfung ist weiterhin kostenlos.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top