Spunk-Kino für Kinder in der Fabrik Heeder zeigt Winnetous Sohn

Am Sonntag, 7. November, zeigt das Kulturbüro in der Reihe „spunk-Kino für Kinder" ab 10.30 Uhr den Film „Winnetous Sohn" unter der Regie von André Erkau.

Der zehnjährige Max sieht nun wirklich nicht aus wie ein Indianer. Macht aber nichts, er ist trotzdem einer, sogar der Häuptling. Nur hat er seinen Stamm nicht so richtig im Griff: Sein Vater musste vor kurzem aus dem Familientipi ausziehen und seine Mutter wandelt schon auf fremden Pfaden. Da kommt eine Nachricht gerade recht: Die Karl-May-Festspiele suchen einen neuen Darsteller für Winnetous Sohn. Also trainiert Max nun wie besessen für das Casting. Der Film dauert 87 Minuten, ist für Kinder ab acht Jahren empfohlen und wird auf der Studiobühne II gezeigt. Der Eintritt kostet zwei Euro, Karten gibt es an der Tageskasse ab 10 Uhr.

 

Das Kulturbüro bittet die Erwachsenen, zu den Veranstaltungen den Nachweis einer vollständigen Immunisierung gegen Covid 19, den Nachweis einer Genesung von Covid 19 oder einen von einer Teststelle schriftlich oder digital bestätigten Negativtestnachweis (beim Besuch einer Veranstaltung nicht älter als 48 Stunden) zusammen mit einem amtlichen Ausweisdokument vorzulegen. Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Schüler ab 16 Jahren legen bitte eine Bescheinigung der Schule vor, die als Testnachweis gilt. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Corona-Tests getesteten Personen gleichgestellt.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top