Anna Pauline Saßerath startet bei Crosstriathlon-WM

Für die meisten Triathleten des SC Bayer 05 Uerdingen war die Saison 2015 schon Mitte September vorbei.

Für Anna Pauline Saßerath (17), Krefelder Sportlerin des Jahres 2014, steht allerdings das sportliche Highlight mit der ITU Junioren-Crosstriathlon Weltmeisterschaft am kommenden Wochenende auf Sardinien noch aus. Auf Grund ihrer Silbermedaille im letzten Jahr und den erneut sehr guten Saisonleistungen wurde sie zum zweiten Mal von Bundesnachwuchstrainer Thomas Moeller nominiert, im Elitefeld der Juniorinnen für Deutschland zu starten und ist damit neben Weltmeisterin Kathrin Müller aus Freiburg bei der WM im Elitefeld die einzige Deutsche.

Neben ihren Teilnahmen an „normalen“ Triathlonwettkämpfen bis hin zur 2. Bundesliga hat Anna Pauline sich in diesem Jahr mit zahlreichen Starts bei Crossduathlons und- triathlons sowie reinen Mountainbikerennen noch gezielter auf dieses Championat vorbereitet. Auch wenn sie mit dem Deutschen Meistertitel im Crossduathlon und zahlreichen vorderen Platzierungen und Siegen im In- und Ausland mit ausreichend Selbstvertrauen an den Start gehen kann, bringt jeder Cross-Wettkampf neue, unvorhergesehene Herausforderungen. Ein bisschen Glück, dass man nicht durch eine Panne wertvolle Zeit einbüsst oder ganz ausscheidet, gehört bei den schwierigen Geländebedingungen ebenfalls immer dazu. Anna Pauline wird 750 m im Mittelmeer, 16 km MTB und 6,4 km Laufen rund um die Bucht von Orosei bis zum Ziel bewältigen müssen. Für ihren fünf Jahre älteren Bruder Maximilian, der gerade Deutscher Vizemeister im Crosstriathlon gewordenen ist und letztes Jahr noch die Farben des SC Bayer vertreten hat, jetzt aber studienbedingt für den SV Nikar Heidelberg startet, wird es im Rennen der U23-Elite genau die doppelte Distanz sein. Auch wenn die Beiden bei der letztjährigen WM die Silber- bzw. Bronzemedaille gewannen, kann man für den kommenden Wettkampf keine Prognose abgeben. Sicherlich liebäugeln die erfolgreichen Geschwister damit, beim Kampf um die Podestplätze ein Wörtchen mitreden zu können – als Favoriten werden aber in jedem Fall andere Namen gehandelt. „Zudem ist die Gefahr eines Defektes an den gewichtsoptimierten Carbon-MTBs oder sogar eines Sturzes auf der Radstrecke deutlich höher, als mit dem Rennrad auf sauberen Straßen“ weisen Anna Pauline und Max auf die Unwägbarkeiten eines solchen Wettkampfes hin. Außerdem sind die Startfelder diesmal deutlich größer und neben den Athleten der EM im Juli sind zahlreiche Sportler aus Übersee mit dabei. „Im Vergleich zur Euro müssen wir uns beide erheblich steigern, um in die Nähe der Medaillen zu kommen, aber wir werden unser Bestes geben und voll angreifen“ sind sich die Geschwister einig und bleiben dabei auch realistisch. Aber nicht nur das gezielte Training, welches schon seit mehreren Jahren durch die Heimtrainer Matthias Epping und Javier Godoy erfolgreich geplant und begleitet wird, soll zu Anna Paulines Erfolg beitragen. Ab sofort weiß sie das Autohaus Ford LASSEK GmbH aus Krefeld Linn als kompetenten Partner für motorisierte Mobilität an ihrer Seite, um die Kosten, die durch die zahlreichen Reisen entstehen, besser stemmen zu können. Zusätzlich wird Anna Pauline Saßerath durch das Fitness- und Gesundheitscenter TimeOut in ihren sportlichen Aktivitäten tatkräftig unterstützt.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top